Login
Header-Bild

Workshops

Wie gehe ich mit der Vaterwunde um?
Berlinmit Andrew G Marshall

Workshops - Wie gehe ich mit der Vaterwunde um?

Identify the impact of your father on your life today

Wir kommen alle hilflos und abhängig zur Welt und bedürfen Anerkennung und Wertschätzung

Wenn wir Glück haben, bekommen wir alle Liebe, die wir brauchen.


Aber manchmal sind unsere Eltern mit ihren eigenen Problemen beschäftigt (z.B. Depression oder anderen psychischen Gesundheits-Problemen), nicht verfügbar (wegen Arbeit, Alkohol oder Scheidung) oder unfähig Liebe zu zeigen (weil sie selbst schlechte Rollenvorbilder hatten).

Wir sprechen von Vaterwunde, wenn in dieser ersten Schlüsselbeziehung etwas schief läuft. Diese Wunde kann bei schwulen (oder sonstwie von der Norm abweichenden) Männern besonders tief sein. Männern, die mit dem Gefühl aufgewachsen sind, dass ihre Interessen, ihr Verhalten oder sie selbst dem Vater unangenehm sind.

Wenn wir jung sind und unser Gehirn noch nicht voll ausgebildet ist, denken wir "ich bin so, wie ich behandelt werde". Diese Kindheitserfahrungen können so stark und tief verwurzelt sein, dass wir auch als Erwachsene mit einem Mangel an Selbstbewusstsein kämpfen und schließlich Männer wählen, die uns ablehnen (und die alten Erfahrungen der Vaterwunde bestärken).
Wie wirkt sich die Vaterwunde auf dich aus? Vielleicht hältst du andere Männer auf Distanz (aus Angst, du könntest ihrer Liebe nicht würdig sein). Oder meinst du, die Liebe deines Vaters sei davon abhängig, dass du gute Noten nach Hause bringst, auf dem Sportplatz glänzt oder den starken Mann markierst? Fühlst du immer noch einen starken Druck, "perfekt" zu sein? Selbst wenn du dich bewusst entschieden haben solltest, nicht wie dein Vater zu sein, könnte dein Leben immer noch von deiner Ablehnung und Rebellion gegen ihn geprägt sein, statt davon, was für dich richtig ist.

Auf diesem Wochenend-Workshop wird der internationale Therapeut Andrew G. Marshall eine Reihe von Übungen und Ritualen leiten, die dir helfen können:

• den aktuellen Einfluss deines Vaters auf dein Leben zu identifizieren,
• die Art deiner speziellen Vaterwunde zu verstehen,
• dich (dadurch, dass du andere Söhne mit ähnlichen Wunden triffst) weniger alleine zu fühlen,
• in einer sicheren Umgebung auszuprobieren, was du deinemVater gerne sagen würdest (bzw. von ihm hören möchtest),
• zu erkennen, wie die Beziehung zu deinem Vater auch die Beziehung zu deiner Mutter geformt hat,
• zu reflektieren, ob dein Vater auch in deinen Beziehungen zu anderen männlichen Autoritäts-Personen eine Rolle spielt,
• zu entdecken, wie der erste Mann in deinem Leben, die Wahl deines Partners/deiner Liebhaber beeinflusst hat,
• Klarheit zu gewinnen, welche Beziehung zu deinem Vater jetzt möglich ist und wie du das erreichen kannst,
• zu schauen, was du in deinen Beziehungen zu Männern ganz allgemein verändern möchtest.


Falls du selbst Vater bist (oder daran denkst einer zu werden), wird der Workshop Gelegenheit bieten darüber nachzudenken, wie du eine Weitergabe deiner Wunde an die nächste Generation vermeiden kannst.




Termine

Berlin
Village
Kurfürstenstraße 31-32
Berlin
mit Andrew G Marshall Kurssprache EN
Preise
  • Frühbucherpreis: 190.00 
  • Sozialpreis: 160.00 
  • Grundpreis: 220.00 
  • Unterstützerpreis: 240.00 
  • Mitgliederpreis: 190.00 
Zahlung: Banküberweisung, PayPal